Schloss Uhlheim

Ilz , Österreich

Objektbeschreibung

Zum Verkauf gelangt Schloss Uhlheim samt seinen Betriebsgebäuden, Wäldern, Wiesen und Äckern ca. 40 km östlich von Graz. Schloss Uhlheim wurde von der Familie des Josef Ritter von Uhl 1865 im Stil des Historismus errichtet. In den folgenden Jahrzehnten wechselte das Anwesen mehrmals die Besitzer. Auf dem größtenteils uneinsehbaren Schlossgelände befinden sich neben dem Schloss Betriebsgebäude, welche für Produktion, Lagerung und Abfüllung von Wein errichtet wurden. Die gesamte Liegenschaft wird bestandsfrei übergeben. Das Schloss mit seinen turmartigen Eckbauten und die durch einen Dreiecksgiebel betonten Front gliedert sich in einen stattlichen Gewölbekeller, ein als Büro genutztes Erdgeschoss, ein repräsentatives Wohn-Obergeschoss mit zwei Terrassen sowie einen Rohdachboden. Erdgeschoss und Obergeschoss bilden eine Nutzfläche von ca. 1.100m², die Terrassen weitere 90m². Hinter dem Schloss befinden sich teilunterkellerte Betriebsgebäude sowie ein Garagengebäude mit ca. 2.900m², welche vielfältige Handels-, Gewerbe- und Industrie-Nutzungen ermöglichen. Außerdem ist ein ehemaliges Presshaus mit ca. 174m² Nutzfläche vorhanden. Der gesamte Grundbesitz misst ca. 7,5 Hektar und ist teilweise als Industriegebiet gewidmet.
 
Eckdaten:
Grundfläche: ca. 75.547,00m²
Baufläche Gebäude: ca. 3.372,00m²
Gartenfläche: ca. 1.252,00m²
Wälder: 29.874,00m²
Straßenverkehrsanlage: ca. 1.029,00m²
Äcker, Wiesen oder Weiden: ca. 37.521,00m²
 

Kaufpreis: EUR 4.500.000,00
Abwicklung: Share Deal
Grunderwerbssteuer: 3,5%
Kosten für die Errichtung, treuhändische Durchführung und grundbücherliche Abwicklung des Kaufvertrages
 
Die Geschichte: 
Schloss Uhlheim liegt in einem Seitental des Ilztales, westlich von Ilz, auf einer kleinen Anhöhe . Es ist ein langgestreckter Bau aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Auf Grund seiner späten Errichtung weist er keinerlei Wehreinrichtungen . Der Grund, auf dem das Schlösschen steht, gehörte zur Herrschaft Kalsdorf. Diese war von 1846 bis 1864 im Besitz von Josef Ritter von Uhl. Er gilt auch als Bauherr des Schlosses, das seither seinen Namen trägt. Uhl war als Inhaber des Poststallamtsregals für Wien eine wohlhabende Wiener Persönlichkeit. Das im Stil des Historismus, also in einem Stilgemisch , errichtete Gebäude hat den Charakter einer großstädtischen Villa, doch war mit ihm seinerzeit eine ausgedehnte Landwirtschaft verbunden. An der Vorderseite des zweigeschossigen Schlosses treten zwei turmartige Eckbauten vor. Die Mittelzone wird durch einen einfachen Dreiecksgiebel betont. Im Inneren gibt es einen Saal sowie etliche repräsentative Räume, die durch breite Treppe erschlossen werden Nach dem Tod des Bauherrn wurde Schloss Uhlheim zuerst von seinem jüngsten Sohn und dann von dessen Schwager übernommen. 1956 kauften Karl und Juliane Maier den Besitz und bauten ihn in ein Musterweingut um. Aus dieser Zeit stammen auch zahlreiche An- und Zubauten insbesonders an der Nordseite der Schloßanlage . 

Die Idee und das Konzept:
Im Zuge einer behutsamen Revitalisierung solle das Schloßgebäude von den nachträglichen An - und Zubauten befreit werden und auf seine ursprüngliche Konfiguration zurückgeführt und mit mäßigen zeitgemäßen Zusatzflächen erweitert werden . Das in dieser Studie dargestellten Funktionskonzept zielt auf eine Nutzung als Wohnobjekt mit Gemeinschafts- und Freizeitfacilities ab. Typischer Weise würde sich vorliegende Ausarbeitung als Familienwohnsitz auch in mehreren Generationen eignen. Es werden drei großzügige Appartements mit insgesamt acht Schlafräumen sowie eine Dienstbotenwohnung realisiert. Eine barrierefreie Erschließung mittels Personenlift ist obligat . Die gemeinsam nutzbaren Bereiche für Wellness & Fitness werden durch einen großen zentral gelegenen Familienraum samt zugehörigem Gemeinschafts- und Cateringküchenbereich im 1. Obergeschoss ergänzt . Großzügige Zusatzflächen im Bereich des vorhandenen Untergeschosses, insbesonders zur Nutzung als Weinkeller geeignet runden die Möglichkeiten in der vorhandenen Gebäudestruktur ab.

Ebenso ist eine Tiefgarage mit zumindest acht Stellplätzen in der Realisierung möglich. Zusätzliche Erweiterungsflächen zu Wohnzwecken finden sich in dem derzeit nicht ausgebauten Dachgeschoss . Im Bereich der großzügigen Freiflächen von mehreren Hektar Größe sind der vielfältigen Realisierung von Freizeit- und Sporteinrichtungen kaum Grenzen gesetzt. Pool- oder Teichanlagen im Freien, Pferdesport mit Stallungen, Court und Weideflächen sind genauso denkbar wie die Anlagen für den Tennissport und andere Ballsportanlagen. Die Aufzucht in Obst, Kräuter oder Gemüsegärten oder die Freude über Blumengärten samt zugehöriger Nebengebäude und Glashäuser runden das Erscheinungsbild einer solchen Anlage ab. Eingebettet in eine großartige Naturarena bleiben jedenfalls viele Wünsche im Bereich der Realisierungsmöglichkeiten. Das vorliegende Konzept wurde weder eingereicht noch muss es realisiert werden. Die Immobilie wird in ihrem derzeitigen Zustand zum Verkauf angeboten.

Lagebeschreibung und Infrastruktur:
Ilz ist eine Marktgemeinde mit 3.753 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2021) im Gerichtsbezirk Fürstenfeld bzw. politischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in der Steiermark am linken Ufer der Ilz, in dem breiten fruchtbaren Ilztal, 43 km östlich von Graz, 19 km östlich von Gleisdorf und 13 km westlich von Fürstenfeld gelegen. Die Gebäude der zum Verkauf stehenden Liegenschaft befinden sich ca. 500 m von der Gleisdorfer Straße entfernt und sind über eine asphaltierte Straße durch den Wald erreichbar. Die individuelle Anbindung dieser von Wald und Wiesen umgebenen Liegenschaft muss als sehr gut bezeichnet werden. In Ilz (ca. 3 Autominuten) befinden sich Geschäfte des täglichen Bedarfs wie z.B. ein SPAR-Supermarkt, eine Apotheke, zwei Bankfilialen, Ärzte und Schulen. Ilz hat ein reges Gemeindeleben. In ca. 6 Autominuten erreicht man die Autobahnanschlussstellen Ilz oder Sinabelkirchen der A2 und in weiteren 40 Minuten die Landeshauptstadt Graz, zweitgrößte Stadt und zweitgrößter Wirtschaftsraum Österreichs. Die von der A2 in Richtung Ungarn führende S2 bildet die Einbindung in das hochrangige ungarische Straßennetz

Übersicht

Objekt-Typ
Schloss

Kontaktaufnahme

Markus Hudecek

Asset Management

Telefon
+43-1-481-65-99
Mobil
+43-676-373-88-42
Email
hudecek.m@vph-wien.at